Advent, Advent...

Die schönste Zeit des Jahres hat begonnen! Endlich! Bald ist Weihnachten.

Im Haus ist alles schön geschmückt, es duftet nach Zimt und Vanille und idealerweise sind schon die ersten Weihnachtsplätzchen gebacken...

Da darf natürlich eines nicht fehlen, um sich die Vorfreude auf Weihnachten zu verkürzen. Und zwar ein schöner Adventskalender. Jetzt, wo ein Kind im Haus ist, erlebe ich das Ganze doch nochmal intensiver.  Daher habe ich mir die Mühe gemacht, meinem Kleinen einen Adventskaldener zu nähen und selbst zu befüllen. Mein Plan ist, dass er diesen die nächsten Jahre immer wieder aufgefüllt bekommt.




Ich habe zwei verschiedene Baumwollstoffe verwendet. Dabei habe ich immer zwei Streifen über die ganze Stoffbreite (einmal Karo 20cm, einmal rot 12cm) zusammengenäht. Dann die obere Kante direkt versäubert und einmal gebügelt und umgenäht. Dann den großen Streifen in ca. 30cm Stücke unterteilt (sprich 4-5 Säcke pro Bahn), das ganze dann so lange wiederholen bis 24 Säcke fertig sind :-).



Ich habe mich beim Nähen an der Anleitung von Pech & Schwefel orientiert.

Die Zahlen habe ich aufgebügelt (das war mir zu viel Arbeit, alle Zahlen aufzusticken). Bei dawanda gibt es jede Menge Zahlen zum aufbügeln zur Auswahl.



Und weil Adventskalender so toll sind, haben mein Mann und ich auch einen bekommen :-). Ihm habe ich noch einen aus Papiertüten befüllt und ich habe einen supi-dupi Nähadventskalender bekommen. Ich bin schon ganz gespannt, was da alles drin ist!

Und, hast du auch schon ein Türchen geöffnet?


Um mich noch ein bisschen mehr in Weihnachtsstimmung zu versetzen, schaue ich jetzt mal beim Creadienstag vorbei.


Liebe Grüße

Nicole

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.