Kindergartenrucksack

Wahnsinn, wie schnell die Kids groß werden. Mir kommt es vor, als wäre es gestern gewesen, als ich noch einen schweren Bauch mit mir rumgeschleppt habe und ich mich kaum alleine von der Couch erheben konnte. Ich kann mich noch haargenau an alle Details erinnern. Und dieser kleine Zellklumpen von damals soll jetzt schon bald in den Kindergarten gehen? - Jap! Angemeldet ist er schon. Und da die Zeit bestimmt nicht langsamer vergeht bis Ende August, habe ich mich schon jetzt an das Nähen einer adäquaten Kindergartentasche begeben. Zugegebenermaßen habe ich das Projekt schon etwas länger vor mir hergeschoben. Erst hatte ich keinen Schnitt und dann keinen passenden Stoff bzw. passenden Kleinkram . Und außerdem muss man für mache Vorhaben auch die Muße haben. Die hatte ich dann letzte Woche schlagartig als ich zufällig im Stoffladen meines Vertrauens die "Leiterschnallen" in der richtigen Größe entdeckt habe. Das war quasi Schicksal. Noch am selben Abend habe ich losgelegt.

Im Vorfeld hatte ich etwas Bedenken, ob mir das Nähen eines Rucksacks gelingt. Das war nämlich komplettes Neuland für mich. Die Tasche sollte nicht nur hübsch anzusehen sein, sondern auch den Bedürfnissen genügen, für die er vorgesehen ist. Damit der Rucksack von vornherein nicht zu "schlabberig" ist, habe ich mich direkt für Canvas (von Buttinette) entschieden. Der Stoff ist doch deutlich robuster als normale Webware, was meinem Rabauken entgegen kommt. 

Bei der Suche nach dem richtigen Schnittmuster bin ich auf die Gratis-Anleitung "Lieselotte" von Liebeling gestoßen, die ich wärmstens empfehlen kann. Da ist wirklich jeder Schritt ausführlich beschrieben. Es gibt für den Rucksack zwei Größenvariationen. Ich habe mich direkt für die größere entschieden. 

Das Rückteil und die Schulterpolster wurden ordentlich durch zwei Lagen Volumenvlies verstärkt, beim Vorderteil habe ich dank des Canvas darauf verzichtet. Der Rucksack hat einen guten Stand, was mir wichtig war. 

Für das Innenfutter habe ich normale Baumwolle (blau gepunktet) verwendet. Die Aufsatztasche und die Rucksackklappe habe ich aus Resten einer alten Jeans genäht. Statt Knopflöcher zu nähen, habe ich mich für Metallösen entschieden und eine Baumwollkordel durch den genähten Tunnel gezogen. Evtl. ziehe ich noch einen Kordelstopper ein, die liegen noch auf meinem Tisch :-). 

 

Natürlich musste auch noch ein bisschen Schnickschnack her. So habe ich die Klappe mit einer Negativapplikation versehen. Ich habe mir hier mehr Arbeit gemacht als nötig, denn ich habe das Loch komplett mit dem Innenstoff belegt und den Auto-Stoff dahinter gelegt, sodass man quasi in das Loch auch reingreifen könnte. Braucht kein Mensch, ich wollte es wohl zu genau machen. Außerdem habe ich noch eine Bommelborte angebracht.

 

Die Aufsatztasche wurde dann noch mit einem zufällig zum Motto passendem Webband sowie dem Namen, den ich aufgestickt habe, aufgewertet. Wenn man sich soviel Arbeit macht, dann hofft man natürlich, dass das Teil beim Junior genauso gut ankommt und er ihn hegt und pflegt. Punkt 1: Er möchte ihn nicht anziehen und Punkt 2: ich habe Angst ihn zu waschen. Aber eigentlich dürfte das kein Problem sein und noch ist er ja sauber. Ich bin gespannt, wie er dann im August aussieht :-). Ich bin jetzt jedenfalls auf den Geschmack gekommen und werde mir auch mal einen hübschen Rucksack für mich vornehmen. Aber dafür muss ich erstmal schöne Stoffe suchen...

 

Liebe Grüße

Nicole

 

verlinkt bei Creadienstag, Kiddikram

Kommentare: 3 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Steffi (Mittwoch, 11 Mai 2016 09:35)

    Der ist wirklich niedlich geworden. Ich habe das E-Book hierzu auch schon einige Zeit liegen... Da muss ich mal ran

    LG Steffi

  • #2

    Kerstin M. (Freitag, 13 Mai 2016 07:35)

    Guten Morgen Nicole,
    der Rucksack ist so schön geworden. Da kann es ja bald losgehen.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

  • #3

    Mein Nähzimmer (Freitag, 13 Mai 2016 14:24)

    Danke ihr Beiden! Ich bin auch sehr zufrieden damit. Vielleicht baue ich meine Taschen-Expertise noch weiter aus :-)

    LG Nicole