Meine neue Handtasche...

Über dieses neue Familienmitglied freue ich mich besonders. Zum einen, weil ich mich selbst mal wieder einer nähtechnischen Herausforderung gestellt habe und zum anderen, weil das Ergebnis sich auch blicken lassen kann. Schon lange wollte ich mir eine Handtasche nähen, die bürotauglich ist und nicht ganz so nach "selbstgenäht" aussieht, wisst ihr was ich meine? Also sie sollte möglichst stabil sein und nicht so nach Beutel- oder Einkaufstasche aussehen. Da mir aber lange Zeit die Vorstellung für die praktische und vor allem stofftechnische Umsetzung fehlte, hat es einige Zeit gedauert bis ich ans Werk gegangen bin. Aber wie der Zufall es so wollte, hatte ich eine Eingebung, als ich die Stoffe "zufällig" beim Stoffladen meines Vertrauens hab liegen sehen (eigentlich wollte ich nur ein Webband kaufen für ein anderes Nähprojekt). Hinzu kam, dass mein Nähmaschinenfuhrpark Zuwachs bekommen hat (später dazu mehr). Ich musste ja mal testen, was meine Neue so drauf hat :-).

Schnabelina-Bag von Mein Nähzimmer
Schnabelina-Bag von Mein Nähzimmer

Nachdem ich dann also einfach mal proforma diverse Stoffe gekauft habe, musste ich mir noch einen passenden Schnitt suchen. Ich bin auch fündig geworden: Ich habe mich für die Schnabelina-Bag entschieden. Dieses Schnittmuster gibt es in vielen verschiedenen Größen, vielen verschiedenen Varianten und das Beste ist: Schnitt und Anleitung sind sogar kostenlos. Hier geht´s zum Schnitt + Anleitung. Ich habe mich für die "small"-Variante entschieden. Für den Alltag und meine Bedürfnisse genau die richtige Größe.

Bei der Verarbeitung wollte ich mir diesmal besonders viel Mühe geben und Wert auf viele Details legen. Deshalb habe ich mich auch gründlich dem Selbermachen von Paspeln gewidmet, alle möglichen Reißverschlüsse eingenäht, viele Taschen eingeplant und auch Schrägband verwendet. Alles Dinge, die ich sonst gerne gekonnt umgangen bin, um schneller ans Ziel zu kommen. Aber wenn man schon eine neue Maschine hat, dann möchte man ja bewusst über sich hinauswachsen und viel Zeit beim Nähen verbringen :-). 

Der Hauptstoff der Tasche ist eigentlich ein Jackenstoff. Mir hat er gut gefallen aufgrund der Steppnähte und weil er schon gefüttert war. Also musste ich hier keine zusätzliche Einlage mehr aufbügeln. Dies habe ich dann nur noch bei den Kombi-Baumwollstoffen (altrosa gepunktet, blau gemustert) machen müssen. Durch den festen Stoff, hatte die Tasche gleich einen guten Stand. Die Eck-Patches sind aus braunem Kunstleder (über Buttinette). 

Eine schöne Spielerei ist das Zip-it-Seitenteil: Durch öffnen des Reißverschlusses kann man die Größe der Tasche noch variieren (falls man mal mehr zu transportieren hat). Innen habe ich zwei Einstecktaschen für Handy, Kalender, etc. und eine Reißverschlusstasche angebracht. Außerdem noch einen Metallring, an den ich meinen Schlüsselbund hänge, damit ich nicht mehr wild in der Tasche kramen muss und ihn direkt griffbereit habe. 

 

Ich bin total glücklich mit meiner neuen Tasche und ich bin jetzt auf den Geschmack gekommen, was das Nähen von Taschen anbelangt. Ich würde auch gerne mal eine komplett aus (Kunst-)leder nähen. Mal schauen, was daraus wird. Wie gefällt sie euch?

 

Nun möchte ich euch noch kurz meine neue Nähmaschine vorstellen. Schon lange habe ich mit einer Pfaff geliebäugelt. Mir war wichtig, dass sie deutlich mehr (Zier-)stiche, einen Obertransport, mehr Power generell und einen größeren Durchlass hat. Letztendlich ist meine Entscheidung (nach ausgiebiger Beratung und Recherche im Fachhandel) die Quilt Expression 4.2 geworden: 

Ich bin bisher total zufrieden. Die Maschine hat so viel Schnickschnack, mit dem ich mich erstmal vertraut machen muss (ich kann jetzt sogar Schildkröten nähen, verrückt oder!?). Fakt ist, das Nähen fühlt sich ganz anders an, da ruckelt nichts. Ich kann jetzt viel präziser arbeiten. Selbst sehr dicke Schichten schafft sie (fast) problemlos. Die Anschaffung war schon ne richtige Investition, aber da ich mittlerweile fast täglich nähe, kann ich das für mich rechtfertigen. Womit näht ihr so? 

 

Ich wünsche euch einen tollen (hoffentlich sommerlichen) Tag! Die Blume oben ("Mohnika") ist übrigens aus meinem Garten, die passte farblich gut ins Gesamtbild. 

 

Macht´s gut!

Nicole

 

verlinkt bei: RUMS, TT-Taschen und Täschchen 

Kommentare: 6 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Andi (Donnerstag, 09 Juni 2016 08:21)

    Neben der echt coolen Tasche beeindruckt mich auch der ordentlich gemähte Rasen ;-)

  • #2

    schöne Dinge Sonnenblume (Donnerstag, 09 Juni 2016 11:25)

    Die Tasche ist toll geworden. Ich hab auch die Small schon drei mal genäht - und mir ist sie nun zu groß, wo ich bald wieder eine Tasche fürs Büro brauche... ohne die ganzen Wickelsachen.
    Ich hab mich für die Lela-Minzz Handtasche entschieden, die ich in groß schon mal Probegenäht habe... ich werde sie demnächst zeigen.
    Sie ist aus schwarzem Jeans mit Glitzer in silber drin - und außen nur RV und Nähte in hellila - dafür dann innen Sterne.
    Grüße Sonnenblume

  • #3

    Mein Nähzimmer (Donnerstag, 09 Juni 2016 12:13)

    Danke, Sonnenblume! Da bin ich ja mal auf deine Tasche gespannt, klingt interessant! Ich fand es bisschen schwierig, den optimalen Schnitt zu finden. Bin noch auf der Suche nach einem Rucksack-Schnitt für mich...

    Grüße, Nicole

  • #4

    Carola (Donnerstag, 09 Juni 2016 18:18)

    Deine Schnabelina ist sehr besonders geworden! Tolle Details.

    Ich hab die kleine Schwester von Deiner Maschine. Die 3.2. Sie ist toll, aber die Zierstiche nutze ich persönlich viel zu wenig!

    LG Carola

  • #5

    Vanessa (Mittwoch, 15 Juni 2016 14:32)

    Schöne Tasche, sie ist sehr gelungen, ich mag die Stoffkombi und die Verarbeitung. Und einen schönen Blog hast Du :-)
    Liebe Grüße, Vanessa

  • #6

    Mein Nähzimmer (Mittwoch, 15 Juni 2016 21:12)

    Danke Vanessa, das freut mich sehr!

    LG Nicole