U-Heft-Hülle (DIY)

Heute möchte ich euch eine Kleinigkeit zeigen, die ich anlässlich der Geburt eines zuckersüßen Mädchens in meinem Freundeskreis genäht habe: eine personalisierte U-Heft-Hülle. Schließlich ist das U-Heft in den ersten Jahren des Kindes ein treuer Begleiter...

 

Als Hauptmaterial habe ich einen 4 mm-Textilfilz verwendet. Der ist besonders praktisch, weil er zum einen sehr stabil ist und zum anderen nicht versäubert werden muss. Also geht es hauptsächlich um die Verzierung der Vorderseite. Da es in der Familie eine Vorliebe für Pferde gibt, stand die Motivwahl für mich schon fest. Ich habe mich für die Pferde-Applikation entschieden, die ihr hier erwerben könnt. Ein thematisch passendes Webband hatte ich zufällig auch noch in meinem Fundus, sodass das Grundgerüst schnell stand.

 

Falls jemand die Hülle nachnähen möchte (ich denke das ist selbsterklärend), hier die Maße und Zutaten:

 

1.) Rechteck aus dickem Filz oder auch SnapPap mit    den Maßen 32 cm * 23 cm

2.) 1 Seitenstreifen aus dünnem Filz 12 cm * 23 cm  (linke Seite) 

3.) 1 Stück Klarsichtfolie 12 cm * 10 cm (für Impfpass), wird auf 2.) genäht

4.) 1 Seitenstreifen aus dünnem Filz 5 cm * 23 cm    (rechte Seite) 

5.) farbliches Gummiband (25 cm); wird beim zusammennähen von 1 + 4 erst oben dann unten eingeklemmt und mit festgenäht und verschließt das U-Heft später.                                                                                 6.) Webbänder/ Applikationen/ Borten... zum                                                                                                                            verzieren des "Covers"

Zuerst schneidet man sich Teil 1) schön gerade (entweder mit Schablone oder mit Schneidematte und Rollschneider) zurecht und verziert dann die spätere Vorderseite. Teil 2.) und 4.) werden dann einfach auf 1.) festgesteckt und dann näht man einmal mit Geradstich um die ganze Hülle herum. Fertig! 

 

mehr lesen 0 Kommentare

DIY: Schnullerband

Bevor ich mich für dieses Jahr verabschiede, habe ich noch ein kleines, aber feines DIY-Tutorial für euch vorbereitet. Vielleicht seid ihr auch noch auf der Suche nach ein paar Kleinigkeiten, die man zu Weihnachten verschenken kann? Ein individuell gestaltetes Schnullerband könnte genau das Richtige sein...

 

 

Ihr benötigt:

 

- Zwei verschiedene Baumwollstoffe (Reste) 6 cm   breit und zusammen 24 cm lang

- ein Stück Vlieseline 4 cm * 20 cm

- Webbandreste

- Schnullerclip

- 24 cm Gummiband

 

Zuerst schneidet ihr euch die Stoffstücke zurecht. Ich kombiniere gerne zwei verschiedene Stoffe miteinander. In dem Fall habe ich ein Stück 6*9cm und das andere Stück 6*15cm zugeschnitten. Das ganze braucht man pro Band zwei mal (Vorder- und Rückseite). Ihr näht die Stücke an der schmalen Seite zusammen und bügelt die Nahtzugaben um. Anschließend schneidet ihr 1 mal die Vlieseline zurecht und bügelt diese direkt auf eine der beiden zuvor gebügelten Teile:

 

mehr lesen 1 Kommentare

DIY: Poncho

DIY: Poncho von www.mein-naehzimmer.de
DIY: Poncho von www.mein-naehzimmer.de

Dass ein Poncho so einfach zu fertigen ist, war mir vorher gar nicht klar. Dabei ist er so praktisch! Schnell drüber geworfen und schon ist man warm angezogen. Und so geht´s:

Ihr braucht - je nach gewünschter Länge - etwa 1,20 Meter Stoff. Ich habe mich für einen Strickstoff entschieden. Um die Länge zu bestimmen, misst du vom Hals abwärts wie lange du den Poncho gerne hättest. Du legst den Stoff einmal ausgebreitet vor dich hin und faltest ihn dann einmal diagonal.

Die Länge, die du zuvor bestimmt hast, muss nun dem Durchschnitt von der Diagonale entsprechen (siehe weißes Maßband). Achte darauf, dass die anderen Seiten alle gleich lang sind! Dann kannst du den übrigen Stoff abschneiden.

Die Grundform haben wir jetzt schon. Nun folgt der Halsausschnitt:




Nun musst du ein bisschen rechnen (oder pi mal Daumen schneiden :-P):

Miss deinen Kopfumfang aus und errechne daraus den Radius für den Halsausschnitt. Ich habe einfach 7 cm genommen - hat gepasst.


Miss die Mitte der langen Seite aus und zeichne einen Halbkreis für den Kopfausschnitt. Am besten markierst du dir mehrere Punkte, die du dann verbindest oder du verwendest einen Zirkel oder eine Schnur.


Nun kannst du ausschneiden und testen, ob der Kopf durch passt. Falls Ja, geht´s nun weiter mit dem Kragen:


mehr lesen 13 Kommentare

DIY: Memo-, Foto-, Dekoboard

Heute gibt es mal eine kleines DIY-Tutorial für ein Memoboard von mir. Es hat zwar nur indirekt etwas mit nähen zu tun, aber es besteht aus Stoff und daher passt es wieder zu mir :-).

Ich liebe diese Teile, denn sie eignen sich super zum Verschenken und zum Ordnung schaffen. Das hier entstandene Board hänge ich meinem Kleinen ins Kinderzimmer für Fotos von sich und seinen kleinen Freunden. In der Küche hängt eins als Pinn-Wand, im Nähzimmer steht eins für meine Ideensammlungen und für die Hochzeit hatten wir ein riesiges als Hintergrund für unsere Candy-Bar. Wie du siehst, gibt es unzählige Verwendungsmöglichkeiten. Heute habe ich noch eine neue dazu entdeckt: Man kann es auch zum dekorieren nutzen :-). Nun aber los:




Du brauchst:


- Sperrholzplatte in gewünschter Größe (max. 6mm dick) --> ich lasse mir die im Baumarkt immer direkt passend zuschneiden, es gibt aber auch Vorgefertigte. Die Größe meiner Platte war 50x35 cm.

- Baumwollstoff mit Wunschmotiv rundherum ca. 10 cm größer als die Platte (hier: 70x55 cm)

- Volumenvlieseinlage in Plattengröße

- Satin-, Rips-, oder Webband ca. 4 Meter

- 9 farblich passende Knöpfe

- Heißklebepistole

- Tacker mit 6mm Tackermunition

1. Schritt:

Zuerst schneidest du das Volumenvlies passend aus. Ich lege dazu einfach die Platte drauf und schneide großzügig herum (1-2 cm überstehen lassen). Genauso mit dem Baumwollstoff verfahren, allerdings ca. 10 cm rundherum überstehen lassen.

mehr lesen 0 Kommentare